Negativtrend gestoppt

18 01 2011

Ludwigsburg gewinnt deutlich in Gießen

Der Basketballbundesligist EnBW Ludwigsburg hat seine Negativserie von zuletzt drei Niederlagen beendet und mit 88:54 (44:21) bei den Gießen 46ers gewonnen. Die Mannschaft des Trainers Markus Jochum überzeugte dabei vor allem mit einer hohen Treffsicherheit in der Zwei-Punkte-Zone und einer starken Verteidigung. „Über weite Strecken haben wir heute sehr schönen Basketball gespielt“, sagte Jochum nach der Partie, „wir waren früh überlegen und haben eine sehr gute Mannschaftsleistung gezeigt.“

Ausschlaggebend für die Motivation und die Leistungssteigerung sei auch die Analyse der Niederlage aus dem Hinspiel gewesen, so der Trainer. „Es war klar, dass wir hier mit einer hohen Intensität ins Spiel gehen müssen, vor allem in der Verteidigung, um Gießen nicht heiß laufen zu lassen“, sagte Jochum, „Kompliment, die Jungs haben das sehr gut umgesetzt.“

Die Gäste lagen vor 3740 Zuschauern nur einmal in Rückstand (2:4), dominierten von da an jedoch das Geschehen. Mit einem 15:3-Zwischenspurt in der ersten Hälfte und einem 9:0-Lauf nach der Pause zog Ludwigsburg davon. Alex Harris war mit 15 Punkten erneut bester Werfer, Donatas Zavackas (14), Jerry Green (13) und Rick Rickert (11) folgten kurz dahinter.

veröffentlicht in der Stuttgarter Zeitung (17. Januar 2011)

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: