Der Publikumsliebling ist wieder da_Jerry Green soll als Sinnbild für erfolgreiche Zeiten Ludwigsburg in die Play-offs führen

8 09 2010

Dieser Handschlag ist mehr als nur eine Begrüßung. Als ein Fan Jerry Green nach dem ersten Auftritt des Basketball-Bundesligisten EnBW Ludwigsburg vor der neuen Saison persönlich willkommen heißt, sagt der US-Amerikaner: „Das ist der Grund, warum ich wieder hier bin.“ Dieser Handschlag symbolisiert auch die Heimkehr des Jerry Green. „Mir war immer klar, dass ich zurückkommen werde, Ludwigsburg ist meine Heimat“, sagt der starke Spielmacher.

Neun Punkte hat der 30-Jährige beim 82:66-Sieg am Mittwoch im Testspiel gegen den Zweitligisten Würzburg geworfen. Jerry Green gab viele Anweisungen, beschleunigte und verlangsamte das Spiel je nach Bedarf. Der Rückkehrer machte das, was man von ihm erwartet: Er steuerte das Geschehen. Green ist einer von bisher sechs Neuzugängen, die der neue Trainer Markus Jochum verpflichtet hat, einer soll noch dazukommen. Und alle sollen sie tragende Rollen übernehmen. John Bowler beispielsweise unter dem Korb, Donatas Zavackas und Toby Bailey auf den Flügeln oder Keith Cothran als Distanzwerfer. Dennoch hat Jerry Green eine Sonderstellung.

Gastspiele in Belgien und Italien

Die Ludwigsburger Anhänger verbinden mit ihm die erfolgreichste Zeit der vergangenen Jahre. Von 2004 bis 2007 organisierte er schon einmal das Spiel der Barockstädter, dreimal gelang den Ludwigsburgern damals der Sprung in die Play-offs um die deutsche Meisterschaft, 2007 führte Green das Team in das Halbfinale der Endrunde und in das Final-Four-Turnier im Pokal. Er wurde außerdem zum wertvollsten Spieler der Saison gewählt. Das haben die Fans nicht vergessen. Nach Gastspielen in Belgien und Italien ist er nun wieder da.

Auf der Ludwigsburger Seite der Internetplattform Facebook haben 184 Personen daher den „Gefällt-mir-Button“ angeklickt. Sie freuen sich, dass Green „endlich zurück“ ist, finden es „richtig geil“ oder schreiben: „Da lohnt sich die Dauerkarte.“ Auch im Forum des Fanclubs Dunking Dukes ist Greens Rückkehr ein vieldiskutiertes Thema. Für ein Mitglied ist der Transfer wie „Weihnachten und Ostern“.

Green hat das Vertrauen des Trainers. Markus Jochum weiß aber, dass mit dem großen Zuspruch auch hohe Erwartungen einhergehen. Doch in dieser Hinsicht sind sich er und Green ähnlich. „Wir lieben Situationen, die viel Druck mit sich bringen“, sagt Jochum, der selbst in Ludwigsburg erfolgreich Basketball gespielt hat.

Der verlängerte Arm des Trainers

Green ist Jochums verlängerter Arm auf dem Spielfeld, soll aber auch selbst Initiative ergreifen. „Er hat mein absolutes Vertrauen und die Freiheit für eigene Entscheidungen“, sagt der Coach. Jochum schätzt Greens positive Führungsart, der Spielmacher rede gar nicht so viel, „aber was er sagt, hat Hand und Fuß“. Wenn dies auch für das, was Green auf dem Spielfeld macht, zutrifft, dann können sich die Ludwigsburger über den Einzug in die Play-offs freuen.

„Die Chancen sind gut, aber wir müssen immer mit einer hohen Intensität spielen, weil wir ein relativ kleines Team sind“, sagt der 1,91 Meter große US-Amerikaner. Die älteren Spieler sollten die junge Mannschaft zusammenhalten, eine gute Chemie im Team sei wichtig für den Erfolg. So war es auch bei seinen bisherigen Spielzeiten in Ludwigsburg, sagt Green. Und aufgrund seiner langjährigen Erfahrung kennt er noch ein weiteres Erfolgsrezept: „Jeder muss locker sein.“ Der neue Denker und Lenker des Ludwigsburger Basketballspiels jedenfalls wirkt trotz der Aufregung um seine Person ganz entspannt.

Zwischen 60 und 80 Prozent der verkauften Ludwigsburger Trikots werden wohl den Namen Green tragen, so kalkuliert der ehemalige Fanclubvorsitzende Markus Mollner. Die neuen Trikots sind zwar noch nicht zu haben, aber für die Ungeduldigen gibt es schon mal vorab T-Shirts mit dem grünen Aufdruck „Jerry“. Die sind bereits ein Verkaufsschlager.

veröffentlicht in der Stuttgarter Zeitung (3. September 2010)

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: