Maradonas Ohrring versteigert_Der italienische Fiskus bekommt nach und nach sein Geld

14 01 2010

25.000 Euro hat eine Frau mit südlichem Akzent für den Ohrring von Fußballlegende Diego Armando Maradona geboten – und den Zuschlag erhalten. Der italienische Fiskus hat das Schmuckstück zusammen mit Maradonas Unterschrift auf dem Pfändungsprotokoll am Donnerstag (14.1.) im Bozener Auktionshaus Equitalia versteigert.

Anlass waren 36-37 Millionen Euro (die Angaben variieren) Steuerschulden, die Maradona nach seiner Spielzeit beim SSC Neapel (1984-1991; 81 Tore in 188 Spielen) den Italienern als Abschiedsgeschenk hinterlassen hatte. Maradona war als teuerster Transfer der damaligen Fußballgeschichte (13,5 Milliarden Italienische Lire, umgerechnet 12,3 Millionen Euro) nach Neapel gewechselt.

Als der heutige argentinische Nationaltrainer im September 2009 für eine Diätkur in Meran in Südtirol verweilte, hatte ihm die italienischen Steuerbehörde  den Diamant-Ring abgenommen. Um noch mehr als den Wert des Schmuckstücks zu erhalten und so wenigstens einen kleinen Teil der Steuerschuld zurückzubekommen, hatten die Italiener die Idee mit der Versteigerung.

Das Anfangsgebot lag bei 5.500 Euro. Rund 30 Bieter nahmen an der Auktion teil. Die unbekannte Ersteigerin sei zufrieden über den Zuschlag gewesen, soll aber kein ausdrücklicher Maradona-Fan sein. Die italienische Steuerbehörde hatte Maradona 2006 schon einmal zwei Uhren im Wert von 11.000 Euro abgenommen, damals war er zu einem Freundschaftsspiel in Neapel. Ach ja, das Ding und die Dame seht Ihr HIER.

Zum Abfeiern hier noch einmal seine grandiose Pressekonferenz nach dem 1:0-Sieg gegen Uruguay im Oktober 2009, der die Qualifikation für die Fußball-WM in Südafrika bedeutet hatte.

NACHTRAG: Hat zwar nicht direkt mit der Ohrring-Geschichte zu tun, aber ich habe gerade gelesen, dass Maradona einen eigenen TV- und Internet-Kanal startet. Kurz vor der WM soll das Projekt auf Sendung gehen und Geschichten rund um die Fußballspiele erzählen. Der Sender heißt „10 ETV“ in Anlehnung an seine Rückennummer. „E“ steht dabei für Entertainment. Ganz unerfahren ist Maradona im Fernsehgeschäft nicht. Er hat in Argentinien bereits eine eigene Show beim Sender Canal 13.

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: