Es war einmal: Die Glühbirne

12 09 2009

Ich will Euch heute mal auf einen Artikel verweisen, den ich als Mail erhalten habe. Er ist in der Juli-Ausgabe der brand eins erschienen und beschäftigt sich mit dem Ableben der Glühbirne. Lesen lohnt sich. Ich finde besonders die Passage mit der psychologischen Wirkung des Lichts und den Einsatz verschiedener Beleuchtungen in der Schule interessant.

Wenn in zwei Monaten europaweit die Glühlampen aus den Geschäften verschwinden, ist das eine gute Nachricht für das Klima und die Wirtschaft. Sagen die einen. Die anderen prophezeien Giftmüllprobleme, Sonderschichten für Psychiater und eine völlig neue Art, die Welt zu sehen. Höchste Zeit, die Angelegenheit einmal näher zu beleuchten.

Am frühen Abend des 31. August dieses Jahres werden in den Leuchtenabteilungen von Einrichtungshäusern, Discountern und Baumärkten seltsame Dinge vor sich gehen. Kurz nach Ladenschluss werden in ganz Europa Verkäufer ausschwärmen und jede 100-Watt-Glühlampe einsammeln, die sie noch in den Regalen finden können. Diese Übung wird sich jedes Jahr gegen Ende August wiederholen, nur dass dann die schwächeren Glühlampen dran sind, bis auch die letzte Funzel aus den Sortimenten verschwunden sein wird. Läuft alles nach Plan, wird es ab 1. September 2012 zwischen Thessaloniki und Hammerfest keine leuchtende Birne mehr zu kaufen geben, jedenfalls nicht auf legalem Weg…(MEHR)

Advertisements

Aktionen

Information

One response

17 09 2009
Ben

Ein heikles Thema. Besonders, dass die neuen Energiesparlampen hochgiftiges Quecksilber enthalten, ist paradox, hat man doch sonst alle Anstrengungen übernommen davon loszukommen.
Aber die neuen Generationen der E-sparlampen sind anscheinend schon weitaus ausgereifter in Sachen Lichtspektrum. Naja, we will see..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: