Floskeln als Identifikation

31 08 2009

Hatte gestern ein interessantes Gesrpräch mit einem Kumpel über die Arbeit von Journalisten. Es ging darum, für wen Journalisten eigentlich ihre Texte schreiben, ihre Beiträge im Radio oder Fernsehen machen. Ausgangspunkt war die elendige Diskussion unter Journalisten bezüglich der Verwendung von Floskeln. Im Endeffekt ist das keine Diskussion, Floskeln sind in der Branche verpönt.

Aber genau da wird es interessant. Findet ein Journalist eine Floskel oder meinetwegen auch das  Wörtchen „man“ schlecht, weil er es so gelernt hat, weil seine Vorbilder das verbreiten, weil seine Kollegen das sagen. Oder war das schon davor die eigene Meinung. Aber unabhängig davon wäre vor allem die Meinung des Lesers, Hörers, Zuschauers interessant. Ich könnte mir gut vorstellen, dass sich dieser in einer Floskel geborgen fühlt. Er hat den Satz vielleicht im Kopf selbst so beendet und ist daher stolz darauf, hat ein gutes Gefühl beim lesen.

Natürlich ist es toll, wenn der Konsument den Satz nicht selbst zu Ende denken kann. Zumindest fühlt es sich als Journalist gut an, wenn man einen Satz sinnvoll, aber eben nicht ausgelutscht gestalten kann. Aber genau da stellt sich wieder die Frage: Für wen schreiben, sprechen, filmen Journalisten eigentlich?

Ich finde das eine interessante, aber schwierige Diskussion. Persönlich bin ich für Kreativität, für Sprachkunst, für Innovation. Aber ist die Meinung, der Zielgedanken des Journalisten der entscheidende, wenn es um die sprachliche Komponente geht? Oder versucht man in der Medienbranche vor allem den Kollegen zu gefallen, vergisst dabei aber oft den Konsumenten.

Ein gewisser Anspruch an Sprache muss sicherlich sein. Wer schön schreiben kann, wird auch gern gelesen. Aber ich würde mich nicht vehement gegen Floskeln und Phrasen sperren.

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: