Kai Ebel bricht durch

26 07 2009

Man kann ja von Kai Ebel halten, was man will. Er zählt wohl aber zu den besten Privat-Sender-Reportern Deutschlands – wenn er nicht der beste ist. Er ist immer da, wo es brennt. Er boxt sich zu Nicole Scherzinger durch, wenn Lewis Hamilton Formel1-Weltmeister wird  – noch vor der Zieleinfahrt. Er fragt ungefähr jeden Promi bei einem Box-Event nach seiner Meinung. Dabei versucht er es erst gar nicht zuzuhören, weil er sich schon nach dem nächsten Star umschaut.

Er stellte am Freitag sogar die Fragen nach dem Abpfiff des Freundschaftsspiels zwischen Köln und Bayern. Heute war er schon wieder im Einsatz – in seiner Paradedisziplin als Formel1-Reporter und ist einen Schritt zu weit gegangen.

Er hatte gerade das Live-Interview mit Nick Heidfeld beendet, da schaukelte er einfach hinter die Absperrungsbänder und schnappte sich Timo Glock, verzog sich schnell wieder aus der Tabuzone und stellte seine Fragen. Beeindruckend und für seinen Job professionell. Und nen Anschiss hat er auch keinen bekommen. Zumindest hat es der Zuschauer nicht gesehen.

Das ist nicht jedermans Sache. Überall rumwurschteln, alle Fragen stellen, immer nerven. Kai Ebel scheint es zu lieben und hat damit Erfolg. Er schafft es, starke Abneigung und dennoch großen Respekt zu ernten. Jetzt wäre es wie immer interessant, ihn mal persönlich zu treffen. Vor einiger Zeit hatte er auf seiner Homepage (kaiebel.de) sogar einen Kai-Ebel-Song zum Download angeboten. Leider gibt’s den jetzt nicht mehr, aber vielleicht findet man das Lied ja irgendwo im Netz. Lohnt sich. Passt irgendwie zu Kai Ebel.

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: